Grundlagentraining Brandeinsatz

    
Beide Ausbildungszüge haben sich auch im Juli 2019 einer intensiven Ausbildung unterzogen. Thematisiert wurde der gewöhnliche Brandeinsatz mit diversen Abläufen und Vorgehensweisen.

 

  
Vermittelt wurden Grundlagen der Brandbekämpfung im eigenen Ausrückebereich. Die Aufstellung von Standardeinsatzregeln sollte aufgrund der Individualität jedes Einsatzes aber vermieden werden. Vielmehr wurde auf die korrekte Umsetzung der Einsatzbefehle Wert gelegt. Wie funktioniert eine Abriegelung? In welcher Richtung erfolgt der Aufbau der Wasserversorgung? Was sind geeignete Sicherungsmaßnahmen im Verkehrsraum? Dieses ist nur eine kleine Auswahl der Fragen, die zu Beginn der Ausbildung auch in einem theoretischen Bestandteil erörtert wurden.

Auch der Umgang mit der vorhandenen Ausstattung wurde geschult. Beispielsweise konnten Strahlrohrreichweiten verglichen und Wasserabgabemengen ermittelt werden, was bezüglich der zur Verfügung stehenden Löschwassermengen wesentlich von Bedeutung ist. Weiterhin wurde dem Setzen eines Standrohres mit den mittlerweile vorgeschriebenen Rückflussverhinderern besondere Aufmerksamkeit geschenkt.