Einsatzübung an der Fürst Donnersmarck-Stiftung

Am Freitag den 23. November 2012 wurde die Schwerpunktfeuerwehr Bad Bevensen zu einem BMA-Alarm in den Alten Mühlenweg in Bad Bevensen gerufen. Vor Ort angekommen stellte sich das Einsatzszenario wie folgt dar:
In der Tiefgarage der Fürst Donnersmarck-Stiftung gerieten mehrere Pkw in Brand. Daraufhin wurde die Einsatzstufe F2 ausgerufen. Um 19:38 Uhr folgte daraufhin die Alarmierung der Feuerwehren Altenmedingen, Hesebeck, Secklendorf sowie unserer Brandschützer. Später wurde zusätzlich die Feuerwehr Kirchweyhe nachalarmiert. Am Einsatzort drang Qualm aus einer Tiefgarage. Daraufhin wurden AGT zum Innenangriff abgestellt. Die restlichen Kameraden bauten eine Wasserversorgung zum Einsatzobjekt auf. Erst jetzt wurde vielen klar, dass es sich um eine Einsatzübung handelte. Die Tiefgarage wurde von zwei Seiten mittels Schaum “geflutet”. Später wurde von diesen Seiten mit den vorhandenen AGT-Trupps ein Innenangriff gestartet, um die angenommenen Pkw in der Tiefgarage endgültig zu löschen. Die benötigten Wassermengen wurden durch das Tanklöschfahrzeug sowie der Drehleiter der Feuerwehr Bad Bevensen simuliert und in den benachbarten Wald abgegeben. Nach ca. zwei Stunden war die Übung beendet. Bei der anschließenden Abschlussbesprechung gab es keine größeren Beanstandungen – das Übungsziel wurde erreicht.